60er Jahre Make-Up: Geschichte und Eigenschaften

Wenn wir an das Make-up der 60er Jahre denken, denken wir an das ikonische Twiggy-Model, falsche Wimpern, Eyeliner, natürliche Lippen und Tricks, die die Augen größer aussehen lassen. Ein Make-up-Stil, der zu einem der populärsten Trends in der Geschichte der Mode wurde. 

Die 60er Jahre waren geprägt von all den neuen Ideen und Gedanken, die aufkamen, und dafür, dass sie das Zeitalter der Jugend waren. Zu dieser Zeit spiegelte sich der individuelle Ausdruck und die Persönlichkeit in Mode und Stil wider. Von der Frau, die ein natürlicheres Make-up bevorzugte, bis hin zu der, die sich für ein auffälligeres Make-up mit dunkler Tönung und gut definierten Augenbrauen entschied.

Und da populäre Trends von vor Jahren am Ende immer wieder auf die eine oder andere Weise mit den aktuellen verschmelzen, wollten wir Ihnen in diesem Artikel in unserem Blog einen vollständigen Rückblick auf die Geschichte geben, Ihnen einige Tipps geben und Ihnen erzählen, was die Merkmale von Make-up in den 60er Jahren waren. Schreiben Sie mit!

Geschichte vom Make-Up der 60er Jahre und die besten Tipps für einen Look aus der Zeit

Geschichte vom Make-Up der 60er Jahre

Das Make-up der Frau in den frühen 1960er Jahren konzentrierte sich auf elegante Augen, viel Gesichtspuder, natürliche Lippen und blasses Rosa. Mitte des Jahrzehnts entwickelte sich dieser Stil jedoch zu einem einfacheren und weiblicheren Stil, die besten Beispiele sind das Model Twiggy und das Model Jean Shrimpton.

Die Explosion der Londoner Mode brachte diesen Stil und die Revolution bei Frisuren und Make-up mit sich. Seit den 50er Jahren war London mit seinem "modernistischen Look" oder "Mod-Look" führend, und in den 60er Jahren begannen die Geschäfte, sich an die Trends anzupassen, die durch den Geschmack der jüngeren Generation vorgegeben waren. Der Mod-Stil war neben dem klassischen und dem Hippie-Stil nur einer der drei Stile, die die 60er Jahre dominierten. Es ist jedoch der Mod, der damals am meisten in Erinnerung blieb.

Das "Katzenauge", das in den 50er Jahren so verbreitet war, wird durch falsche Wimpern ersetzt. Darüber hinaus waren die 60er Jahre die erste Retro-Ära, in der das Make-up und die Kleidung der Frauen, die in den 20er Jahren in Mode war, aber an den Stil des Jahrzehnts angepasst wurde, wieder aufgegriffen wird.

Make-Up Trends der 60er Jahre

Eigenschaften des Make-Ups der 60er Jahre 

Gesicht

Die Frau der 60er trug am Anfang des Jahrzehnts viel Pulver auf das Gesicht auf, später nur noch so viel dass Unreinheiten abgedeckt wurden. 1963 begannen sie, Korallen-, Rosa- oder Pfirsichrouge zu verwenden, um einen natürlichen Glanz für das gesamte Gesicht zu erzeugen.

Augenbrauen

Die Augenbrauen der 1960er Jahre waren sauber, gepflegt, geformt und mit einem Augenbrauenstift gut definiert

Augen

Die Augen standen im Mittelpunkt des Make-ups der 1960er Jahre, da die Menschen falsche Wimpern, viel Mascara und Eyeliner verwendeten. Die beliebtesten Farben der Liedschatten waren Blau, Grün, Grau und Weiß. Erwähnenswert ist, dass viele Frauen auch falsche Wimpern auf der Unterseite verwendeten oder sie mit Eyeliner bemalten, genau wie das Model Twiggy.

Das charakteristische Augen-Make-up der Epoche wird durch ein helles Oberlid erreicht, das eine dunkle, unscharfe Linie direkt im Augenbogen von der Innen- zur Außenseite des Lidspiegels trägt. Auch die innere Augenlinie wurde mit weißem Lidstrich versehen, um sie größer und offener erscheinen zu lassen.

Lippen

Da das Auge der Höhepunkt des Make-ups der 1960er Jahre war, wurden die Lippen sehr natürlich gemalt, mit hellen Farben wie Koralle, Rosa und Pfirsich, sie wurden auch konturiert.