Wie man ein frisches Tattoo pflegt. Tipps und Versorgung

Tattoos sind Bilder auf der Haut die ein Teil der Persönlichkeit der Menschen sind, die sie tragen. Wenn bei Ihnen der Moment gekommen ist und Sie sich dafür entschieden haben, eine Spur auf Ihrem Körper zu hinterlassen, ist es sehr wichtig dass Sie eine Reihe von Pflegetipps folgen, nach dem Stechen lassen, damit Ihr frisch gemachtes Tattoo schneller heilen kann und Ihre Haut nicht darunter leidet. 

Pflege eines frisch gemachten Tattoos

Wie man ein Tattoo pflegt und verhindert, dass sie sich infiziert

Waschen Sie das Tattoo regelmäßig

Um ein frisch gemachtes Tattoo zu pflegen, müssen Sie zunächst an die Hygiene denken. Sie sollten das Tattoo und den Umkreis des Tattoos mit lauwarmen Wasser und einer neutralen Seife vorsichtig waschen. Idealerweise benutzen Sie eine antibakterielle Seife.

Es wird empfohlen das frische Tattoo zwei bis drei Mal am Tag zu waschen, um zu verhindern dass die Stelle sich infizieren kann. Denken Sie immer an saubere Hände.

Der Tätowierer wird Ihnen einen transparenten Plastik Schutz auf das Tattoo kleben, der das ganze Tattoo überdeckt und die ersten Tage noch bleiben soll, damit die Narbenbildung gefördert wird. Sie können auch haushaltsübliche Plastikfolie verwenden.

Hydrieren Sie die tätowierte Haut gut

Eine grundlegende Pflege für diejenigen, die gerade erst eine Tätowierung hatten, ist Feuchtigkeit, insbesondere vor dem Schlafengehen. 

Der Tätowierer empfiehlt, immer täglich nach dem Bad oder vor dem Schlafengehen eine Feuchtigkeitscreme aufzutragen und diese von der tätowierten Haut selbst einziehen zu lassen. 

Wählen Sie für Ihre Hautpflege immer Feuchtigkeitscremes, die unparfümiert und hypoallergen sind. Mit anderen Worten, je einfacher die Creme, desto besser. Nach einer Woche werden Sie weniger Schmerzen im tätowierten Bereich spüren. 

Sonnenexposition vermeiden

Das beste wäre wenn Sie nach dem Stechen des Tattoos, keinen Kontakt mit der Sonne haben, wenn es nicht vermeidbar ist, vergessen Sie nicht die Haut zu schützen.

Sie sollten reichlich Sonnencreme auftragen, vorzugsweise Faktor 50, obwohl dies von Ihrem Hauttyp abhängt. Es ist auch vorzuziehen, lange Hemden oder Hosen zu tragen, wenn sich die Tätowierung in diesen Bereichen befindet. 

Denken Sie daran, dass UV-Strahlen die Farbe Ihres Tattoos schaden kann, dies kann auch im Winter passieren.

Vermeiden Sie den Strand und Freibäder

Wenn Sie daran denken in den Urlaub zu fahren, dann machen Sie sich das Tattoo lieber erst wenn Sie wieder zurück sind. Neben der Sonne, sollte man auch Meer- oder Poolwasser vermeiden. Zumindest in den ersten Tagen des Heilungsprozesses. 

Vergessen Sie nicht die Infektionsgefahr die besteht wenn Sie mit anderen Menschen baden gehen. Deshalb ist der Verband sehr wichtig.

Wissen, wie Sie Ihr neues Tattoo pflegen müssen, damit es schneller heilt und sich nicht infiziert

Schlecht verheiltes Tattoo 

Das Endergebnis hängt insbesondere von der ersten Pflege des Prozesses für eine gute Heilung der Tätowierung ab. Beachten Sie immer die Heilungszeit

Wenn eine Tätowierung schlecht verheilt ist, füllt sie sich mit Schorf und manchmal kann sogar Eiter aus ihr herauskommen. Wenn Sie es nicht rechtzeitig pflegen, wird es sich verfärben und einige Bereiche können beschädigt werden. Die Heilung wird viel länger dauern, wenn Sie mit einer infizierten Tätowierung zu tun haben. 

Abgesehen von den Ratschlägen zur Pflege Ihrer Tätowierung, kratzen Sie sie niemals. Vergessen Sie nicht, dass Juckreiz völlig normal ist, obwohl er durch eine gute Schicht Feuchtigkeitscreme oder durch Anfeuchten des Tattoos mit Wasser vermieden und gelindert werden kann. 

Auf der anderen Seite gibt es Bereiche, in denen es unerlässlich ist, enge Kleidung zu tragen. Wenn das Gewebe den Bereich einer kürzlich erfolgten Tätowierung zusammendrückt und reibt, kann sogar ein Bluterguss entstehen. Vergessen Sie nicht, dass ein Tattoo immer noch eine Wunde ist, die so gut wie möglich heilen muss. 

Denken Sie auch daran, dass der Prozess durch eine Volkskrankheit wie Diabetes kompliziert sein kann. In diesem Fall sollten Sie immer Ihren Arzt konsultieren, um Ihre Gesundheit nicht zu gefährden. 

Haben Sie sich schon tätowieren lassen? oder sind Sie in der Überlegung sich ein Tattoo stechen zu lassen? Dann sind diese Tipps bestimmt Hilfreich für eine gute Tattoopflege.