7 Tipps für ein nachhaltiges Unternehmen

Immer mehr Unternehmen engagieren sich für die Gesellschaft und die Umwelt, um einen positiven Einfluss auf das Wohlergehen und den Fortschritt heutiger und zukünftiger Generationen zu erzielen. Und wie wir haben viele von ihnen bereits ihre eigenen strategischen Pläne, die auf Nachhaltigkeit basieren.

DIVAIN schlägt einige Maßnahmen vor, die du ergreifen kannst, um ein nachhaltiges Unternehmen zu werden. Deine Kunden und der Planet werden es dir danken. Merke es dir!

Was ist ein nachhaltiges Unternehmen?

Ein nachhaltiges Unternehmen ist ein Unternehmen, das in wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Hinsicht verantwortungsbewusst handelt und das Ziel verfolgt, positive Auswirkungen auf sein Umfeld zu erzielen. Sie versuchen zum Beispiel, ihren CO2-Fußabdruck zu verringern, weniger Abfall zu produzieren, zu recyceln oder einen gesünderen Lebensstil zu fördern, um die Verschlechterung der Umwelt und der Gesellschaft zu vermeiden.

Wir bei DIVAIN lieben unseren Planeten und deshalb laden wir dich ein, mehr über unser Handeln und unser Engagement für die Umwelt zu erfahren. Lass dich inspirieren!

Tipps, wie du ein nachhaltiges Unternehmen sein kannst

Wie wird man ein nachhaltiges Unternehmen?

Hier sind 7 praktische Tipps, um ein nachhaltiges Unternehmen zu gründen.

Kontrolle des Energieverbrauchs

Behalte den Energieverbrauch deines Unternehmens im Auge und ergreife Maßnahmen, um ihn zu senken. Nutze das Sonnenlicht optimal, reguliere die Temperatur der Umgebung effizient und missbrauche keine Heizung oder Klimaanlage. Prüfe auch, ob es notwendig ist, die Klimaanlage durch eine andere mit geringerem Energieverbrauch zu ersetzen.

Andererseits solltest du Geräte und Maschinen ausschalten und ausstecken, wenn sie nicht benutzt werden. Du hast keine Ahnung, wie viel Energie ein Fotokopierer oder Drucker verbraucht, der auch dann noch eingeschaltet ist, wenn er ausgeschaltet ist.

Übrigens! Hier ist unser Beitrag mit den besten Tipps zum Energiesparen, sowohl bei der Arbeit als auch zu Hause.

Wähle lokale oder nahe gelegene Lieferanten

Entscheide dich für lokale oder lokale Lieferanten, die umweltbewusst sind. Idealerweise sollten ihre Produkte aus nachhaltigen Rohstoffen hergestellt sein und ein Öko-Zertifizierungssiegel haben.

Was ist ein nachhaltiges Unternehmen?

Umweltbildung

Es ist wichtig, dass du deinen Mitarbeitern bewusst machst, welche Auswirkungen ein Unternehmen auf die Umwelt haben kann. Organisiere Umweltbildungskampagnen und fördere eine nachhaltige Arbeitsumgebung.

Ermutige kleine Aktionen, die dem Planeten helfen, wie zum Beispiel, dass jeder Mitarbeiter seinen eigenen Kaffeebecher oder seine eigene Thermoskanne hat, anstatt Einwegbecher zu benutzen. Bringe außerdem Erinnerungsplakate oder kreative Poster in verschiedenen Einrichtungen an, um die Menschen daran zu erinnern, wie wichtig es ist, zu recyceln oder beim Verlassen des Gebäudes das Licht auszuschalten

Nachhaltiger Verkehr

Wann immer es möglich ist, solltest du dich für den Transport auf der Straße entscheiden, um deinen ökologischen Fußabdruck so weit wie möglich zu reduzieren, da der Luft- und Seetransport viel umweltschädlicher ist.

Andererseits kannst du die Schichten so organisieren, dass deine Beschäftigten die gleichen Verkehrsmittel benutzen können, oder die Nutzung nachhaltiger Verkehrsmittel wie Elektro- oder Hybridfahrzeuge fördern. Versuche auch, öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad für den Weg ins Büro zu fördern.

Digitalisierung

  • Telearbeit: Wann immer es möglich ist, solltest du Telearbeit in deinem Unternehmen fördern, entweder dauerhaft oder für ein paar Tage im Monat. Überprüfe auch, ob eine Geschäftsreise wirklich notwendig ist oder ob sie durch eine Videokonferenz oder ein Telefonat gelöst werden kann.
  • Sparen Sie Papier: Reduzieren Sie den Papierverbrauch, indem Sie die Digitalisierung vorantreiben: Warum Aktenschränke voller Dokumente verwenden, wenn Sie Tausende von Dateien auf einem Computer speichern können? Wenn du nur das Notwendigste druckst, trägst du dazu bei, die Probleme der Abholzung und des Klimawandels zu vermeiden. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, entscheide dich für Recyclingpapier, für dessen Herstellung viel weniger Ressourcen benötigt werden.
  • Online-Werbung: Obwohl dies von der Art des Unternehmens abhängt, kannst du dich für Online-Werbung anstelle von Flugblättern oder gedruckten Anzeigen entscheiden.

Nachhaltige oder wiederverwendbare Verpackungen

Reduziere die Umweltauswirkungen des gesamten Produktionsprozesses, zum Beispiel durch den Einsatz erneuerbarer Energiequellen. Verwende außerdem umweltfreundliche und wiederverwendbare oder biologisch abbaubare Materialien für die Herstellung deiner Produkte und Verpackungen.

Abfallwirtschaft

In einem Unternehmen ist es wichtig, eine Abfallwirtschaftspolitik zu haben, die die Auswirkungen der industriellen Tätigkeit auf die Umwelt so weit wie möglich minimiert. Lass das "Benutzen und Wegwerfen" beiseite und setze die 3R-Regel in die Praxis um: Verringere die Menge des erzeugten Abfalls, recycle und verwende so viel wie möglich wieder.

Verringere die Umweltauswirkungen der industriellen Tätigkeit deines Unternehmens, indem du diese Maßnahmen ergreifst und ein nachhaltiges Unternehmen wirst. Vergiss nicht: Die Zukunft unseres Planeten liegt in unseren Händen. #PlanetFirst